Bitte nicht stören

Wissen schützt

Diese Seite bietet Patientinnen und Patienten ausführliche Informationen zum Thema Feigwarzen und deren Behandlungsmöglichkeiten.

Durch humane Papillomaviren (HPV) ausgelöste Feigwarzen sind die häufigste sexuell übertragene Viruserkrankung. Alle sexuell aktiven Menschen können betroffen sein - in Deutschland also etwa 34 Millionen.

Die Kenntnisse über die Erkrankung sind im Allgemeinen gering. Mangelhafte Aufklärung ist der Hauptgrund für eine ständige Zunahme der Neuerkrankungen, da unbehandelte Feigwarzen für den noch nicht betroffenen Sexualpartner ansteckend sind. Gleiches gilt für bisher unentdeckte, unbemerkte Genitalwarzen. Patienten, die zwar infiziert sind, also das Virus tragen, jedoch bisher symptomlos waren, können das Virus ebenfalls übertragen.

Erfahren Sie auf dieser Website, wie Sie sich und andere schützen können, und wie Feigwarzen optimal behandelt werden.

Informationsbroschüre

Broschüre zum Thema HPV-Erkrankungen:
Cover der HPV-Erkrankung Broschüre
hier bestellen!
Die Inhalte von Feigwarzen-Info.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Website sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2013 medical project design GmbH