Bitte nicht stören

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Unter den vielen verschiedenen Papillomaviren gibt es sogenannte "Niedrig"- und "Hoch-Risiko"-Typen. Die letztgenannten können bestimmte Haut- und Schleimhauttumore zu verursachen. Die WHO stuft beispielsweise die HPV "Hoch-Risiko"-Typen 16 und 18 als auslösende Faktoren für Gebärmutterhalskrebs ein. Genitalwarzen hingegen werden durch "Niedrig-Risiko"-Typen verursacht, dennoch sollten regelmäßige Gebärmutterhalsabstriche als Vorsichts- und Früherkennungsmaßnahme für Frauen mit Genitalwarzen durchgeführt werden.

Ein Mann und eine Frau im Bett
Die Inhalte von Feigwarzen-Info.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Website sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2018 medical project design GmbH